Kategorie: Cupcakes und Käsebrot

Husch, husch – hinfort!

Allgegenwärtig. Aufdringlich. Intensiv. Geh weg! Husch, husch – hinfort! Doch nichts da. Er ist präsent wie nie zuvor. Der Hunger. Fütter mich, schreit er fordernd und rumpelt böse in meinem Bauch. Er aktiviert alle...

Read More

Gummibärchen

Gummibärchen werden in Maschinen geboren und gleich nach der Geburt in Massenhaltung in Tüten eingesperrt. Irgendwann werden die armen Süssen aus ihrem engen Gefängnis befreit um gleich darauf in einem gierigen Schlund zu...

Read More

Ich lebe Diät

Liebe Frau H. – er knurrt. Mein Magen. Manchmal knurrt er leise und nur für mich „Knuuuurr-Brrrrrrrrrr“ – aber manchmal auch richtig laut „Knurr-Broaaarrrr-Rumpel-Glugger-Knurrrrrrrrrrrrr“....

Read More

Steam it

Liebe Frau H. – Steamen ist cool. Steamen ist gesund. Steamen ist meine neuste  Entdeckung. In den Bergen – du weisst schon  – hat’s einen eingebauten Steamer. Zuhause in Zürich hat es ausser einem noch...

Read More

Alles Salat

Liebe Frau H. – sag mal… bist du ein Davor, Während oder Danach-Typ? Ja, los, nennen wir das Kind beim Namen. Aber nein, was denkst du auch wieder. Es geht nicht um Sex. Es geht um Salat. Ja, Salat – ganz...

Read More

Pfannkuchen

Liebe Frau H. – habe ich dir schon von unserem neuen Lieblings-Brunchlokal erzählt? Ich werde dir jetzt multimedial den Speck durch den Mund ziehen. Im Wissen, dass deine lokalen Möglichkeiten beschränkt sind und du mich...

Read More

Käse-Telegramm

Liebste Frau H. ** Es gibt Käse ** 6 Sorten Käse ** 3 mal Weichkäse ** 3 mal Hartkäse ** Mit Brot ** Und Salat ** Und Trutenschinken ** Habe Hunger ** Erwarte Herrn. M. ** Später Dr. House ** Zeitung noch ungelesen ** Sollte...

Read More

Butterbrezel-Queen

Hallo Frau H. – habe ich dir schon erzählt, dass ich heute einen BUTTERBREZEL gegessen habe? Ich verwende hier übrigens die männliche Form, die Brezel tönt ja wohl nicht ganz gebrezelt. Also, vermutlich war der Brezel nur...

Read More

Brunch

Liebe Frau H. – wie sieht ein gemütlicher Start in den Sonntag aus? Genau. Ausgeschlafen aufwachen ohne Wecker. Liegen bleiben und tagträumen. Aufstehen. Tee anbrauen. Musik an. Unter die Dusche. In die Kleider. Tee...

Read More
Loading